Archiv

Schlagwort-Archive: Ivo Dimchev

Der belgische Choreograf und Performancekünstler Ivo Dimchev verwendet für seine Performance „I-on“ „Passstücke“ von Franz West. Der österreichische Künstler hat sie in den 70er Jahren entwickelt – und zwar von Anfang an mit dem Impetus, dass der Betrachter mit den Kunstwerken interagiert. Das tut Dimchev, indem er die Objekte herum zwirbelt, Coladosen drauf oder unter Bretter steckt, auf die er so tut, als wolle er draufspringen und sie schreddern – er geht mit diesen teuer gehandelten Museumswerken also nicht gerade zimperlich um.

Das gefällt West: „Diesen Sommer (2010) gab es ein Tanzfestival in Wien und ich lernte über diese Szene und traf Ivo Dimchev. Die Ähnlichkeiten der Namen Ivo und Ion ließ mich an Platos Rhapsoden erinnern. Außerdem korrespondieren seine Haltung und Selbstverständnis damit. Ivos Umgang mit den Passstücken entspricht meinen ursprünglichen Vorstellungen, die nur von Otto Kobalek in den 70er Jahren erreicht wurden.“ Zitiert aus: „FRANZ WEST SCHRIEB. Texte von 1975 – 2010“, herausgegeben von Hans Ulrich Obrist und Ines Turian, Verlag der Buchhandlung Walther König, 2011.

Am 19. und 20. April 2012 ist Ivo Dimchev mit seinem Solo „I-on“ beim Springdance Festival in Utrecht wieder zu sehen.

Advertisements